Baumgutachten

 

Erst wenn bei der visuellen Baumkontrolle vom Boden aus Zweifel über die Verkehrssicherheit bleiben, muss eine eingehende fachmännische Untersuchung durchgeführt werden. Diese wird dann in einem Baumgutachten dokumentiert.

 

 

Es besteht die Pflicht, alle notwendigen und zumutbaren Vorkehrungen zu treffen, um Sach- oder Personenschäden vorzubeugen. Ein professionelles Baumgutachten sollte erstellt werden, um die Bruch- und Standsicherheit des Baumes zu prüfen und gegebenenfalls notwendige Pflege- und Sicherungsmaßnahmen einzuleiten.

 

Bei außergerichtlichen Auseinandersetzungen reicht jedoch die Erstellung eines einfachen Gutachtens, beispielsweise für die Schadensermittlung bei einem Versicherungsfall. Auch wenn Schäden am Baumbestand durch Verkehrsunfälle entstanden sind, ist ein professionelles Gutachten für die Schadenhöhe und den Schadensersatzanspruch ausschlaggebend.

 

Auch im Streitfall tragen Baumgutachten häufig zur Klärung bei. Gibt es beispielsweise Streitigkeiten mit Nachbarn, weil die Baumkrone auf das Nachbargrundstück ragt oder Wurzeln durch Ausgrabungen beschädigt wurden, endet dies nicht selten in einer gerichtlichen Auseinandersetzung.

In solchen Fällen ist ein einfaches Gutachten häufig nicht ausreichend. Daher werden diese Gutachten von öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen erstellt --> noch sind wir keine ÖBV- Baumgutachter.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Westerhold